Schlagwörter

, ,

Guten morgen ihr lieben.

Es geht mit meinem aktuellen Projekt endlich mal weiter. Das letzte und für die Softwareentwicklung wichtige Bausteinchen wird gelötet: Der Debugging-Port.

Zum einen will ich über UART den Chip Programmieren, denn das ständige raus und reinstecken nervt, auch dann wenn man gelernt hat für IC-Sockel durchaus auch mal die teuersten zu nehmen. Zum Anderen entwickle ich jedoch in meiner Software gewisse Cheet-Modi um schnell an eine Bestimmte Stelle zu kommen.
Über die UART-Schnittstelle kann ich dann Variablen direkt setzten und so auf z.B. den 1000 Versuch vorspringen. Kann bei dem Aktuelln Projekt sehr nützlich werden.

Bei meinem AnalyserDude habe ich ja neben dem ISP Anschluss auch ein UART Anschluss. Leider habe ich die Pin-Belegung auf keiner Zeichnung momentan. Liegt auf irgendeiner Festplatte in irgendeinem Regal. Sonntag. nö, Internetz!

Tja, das denkt man so einfach. Aber hey… entweder ich bin total müde und durch den Wind, oder die Belegung der sechs Beinchen springt einem zur Zeit wirklich nicht ins Gesicht.

Aus diesem Grund:

Debug-Port UART 6pin

So, damit sollte zumindest ich nie mehr suchen müssen.

Das neue Projekt stelle ich vor, wenn es fertig ist. Wenn alles klappt sollte das weihnachten so sein.